Aerial Arts und Pole Dance

Aerial Arts umfasst den Bereich an Sportarten, die elegante Tanzelemente und Kraftsport kunstvoll und meist in der Luft - an hängenden Tüchern, Reifen oder feststehenden Stangen - verbinden. Hierbei sind eine stete Körperspannung und artistische Figuren wesentliche Bestandteile.

 

Vor allem Pole Dance oder Pole Fitness  ist heute als attraktive Sportart in der Gesellschaft angekommen. Von seinen allseits bekannten Attributen des Erwachsenen-Entertainment in zwielichtigen Nachtclubs hat sich Poledance heute erheblich entfernt. In den USA bereits als Leistungssport anerkannt, findet die artistische Sportart seit einigen Jahren auch immer mehr den Weg in die europäischen und deutschen Sportstudios. Die Verbindung zwischen Kraft, Flexibiltät und Grazie an der Stange macht Pole Dance zu einem fordernden, abwechslungsreichen und interessanten Sport für Teilenehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters. Das regelmäßige Training zeigt schnell seine Wirkung. Man wird stärker, flexibler und auch ein bisschen selbstbewusster. Die kraftaufwendigen Figuren werden dabei meist in kleinen Choreografien mit eleganten Tanzelementen verbunden. Dieser Tanzsport bedient sich dabei vieler Einflüsse aus dem Contemporary Dance, Yoga, Hip Hop oder auch Flow-Varianten und schafft so ein ansprechendes Angebot für Tanzbegeisterte aus unterschiedlichen Bereichen.

Unser Kurskonzept

Unsere Kurse sind in 6-Wochen-Kurse eingeteilt und beinhalten in jedem Level entsprechende Figuren, die erlernt werden. In jeweils 60 Minuten trainiert jeder Teilnehmer an seiner eigenen Stange. So können wir ein Auskühlen der Muskeln verhindern und die Stunde effektiv gestalten. Eine Unterrichtsstunde kann somit max. 8 Personen gleichzeitig fassen.

 

Während eines Kurses werden die Übungen sowohl an der Static als auch an der Spinning Stange unterrichtet. Trainiert werden sowohl einzelne Figuren und deren Technik sowie mehrminütige Choreografien mit unterschiedlichen tänzerischen Einflüssen und Musik.

 

Da die Kurse aufeinander aufbauen, werden auch Kraft, Ausdauer, Flexibilität, Technik und Komplexität immer intensiver. Das Training ist auch hierauf abgestimmt, so dass die körperlichen Voraussetzungen für jede Leistungsstufen angepasst werden können.

Fortgeschrittene Level erfordern erfahrungsgemäß schon sehr viel Kraft und Flexibilität. Deshalb trainieren unsere Teilnehmer so lange auf einem Level bis sie sich mit den gelehrten Inhalten und Figuren wohlfühlen und dazugehörige Technik einwandfrei umsetzen können. Bei Fragen stehen wir selbstverständlich auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

Kursaufbau

Bildquelle: Khorzhevska
Bildquelle: Khorzhevska

Pole Intro

Du möchtest Poledance einmal ausprobieren? In diesem Kurs machst du deine ersten Schritte um und an der Stange, lernst erste Griffe, erste Spins und die grundlegenden Dinge, die für diese Sportart wichtig sind. In fließenden Choreografien tanzt du schon deine ersten Runden um die Stange..

Bildquelle: Khorzhevska
Bildquelle: Khorzhevska

Level 1 (Beginner)

Wenn dir dein Pole Intro-Kurs gefallen hat, dann legen wir jetzt richtig los. Im Kurs Level 1 lernst du erste Techniken zu Spins, wie man diese verbindet und wie du dein Körpergewicht richtig einsetzt. Wir trainieren Ausdauer, Körperspannung und Haltung für deine ersten Tricks.

Bildquelle: Khorzhevska
Bildquelle: Khorzhevska

Level 2 (Beginner)

In Level 2 schauen wir noch etwas tiefer in die Grundlagen des Polesports. Hier verfeinerst du deine Technik, lernst noch anspruchsvollere Figuren und trainierst deren Ausführung in unterschiedlichen anspruchsvollen Choreografien. Hierfür benötigst du bereits eine gute Kondition, Kraft und Technik. Außerdem machen wir erste Ausflüge in die Welt kopfüber;)


Bildquelle: Khorzhevska
Bildquelle: Khorzhevska

Level 3 (Beginner/Intermediate)

In den fortgeschritteneren Kursen werden viele weitere Headfirst-Tricks und Kombinationen unterrichtet. Hierfür benötigst du bereits viel Kraft, eine einwandfreie Technik aller Beginner-Figuren und eine gute Flexibilität. Mit den Kopfüber-Tricks bist du bereits Freund geworden, deine neue Herausforderung liegt nun in den Anfängen des Shouldermount...

Bildquelle: Khorzhevska
Bildquelle: Khorzhevska

Level 4 (Intermediate)

Die ersten fortgeschrittenen Moves hast du nun kennengelernt. Nun geht es darum, diese in Kombinationen und Chroeografie zu vertiefen, Körperkraft und Flexibilität zu steigern. In Level 4 werden bereits viele schwierigere Kopfüber- und erste Flexitricks gelehrt.